Jetski fahren am Roten Meer


Jetski fahren im Roten Meer
Das afrikanische Land Ägypten entwickelt sich immer weiter, sodass es für immer mehr Urlauber zu einem beliebten Reiseziel wird. Besonders Freunde des Wassersports fühlen sich hier zuhause; nicht nur zum Surfen, sondern auch zum Jetski fahren eignet sich das Rote Meer hervorragend.

Warmes Meerwasser zu jeder Zeit
Wer nicht an die Ferienzeit gebunden ist, kann das ganze Jahr über hier seinen Urlaub verbringen. Achten sollte man aber darauf, dass die Temperaturen im Hochsommer 35 Grad betragen können. Auch das Meerwasser liegt dann oft bei 30 Grad, sodass es kaum eine Abkühlung bietet. Im Frühling, Herbst und Winter sind die Temperaturen von Luft und Wasser jedoch sehr angenehm.
Um am Roten Meer Jetski zu fahren, hat man viele Möglichkeiten. Allerdings sollte man sich vorher informieren, ob es im ausgewählten Urlaubsort erlaubt ist. Liegt dieser in einem Naturschutzgebiet, kann das Fahren beziehungsweise das Ausleihen eines Jetskis unter Umständen verboten sein.

Abwechslung in Marsa Alam
Einen Ort, den man als Wassersportler unbedingt besuchen sollte, ist Marsa Alam. Von Hurghada ist das ehemalige Fischerdorf ungefähr 270 Kilometer entfernt. Mit dem Auto braucht man nicht quer durch Ägypten zu fahren, Marsa Alam verfügt sogar über einen eigenen Flughafen. Die Kleinstadt war noch vor wenigen Jahrzehnten ein beschauliches Fischerdorf, hat aber in den vergangenen Jahren deutlich aufgeholt und bietet nun Wassersportlern und Familien ein großes Angebot an Freizeitmöglichkeiten. Weitere Informationen, die über Marsa Alam zu lesen sind, locken Touristen an, hier ihren Urlaub zu verbringen.